Zum Hauptinhalt springen

Glasfaserausbau von Handewitt wird um Orte Munkwolstrup und Bilschau erweitert

|   net-services

Im Rahmen des Ausbaus der schwarzen Flecken der Gemeinde Handewitt erhalten Bürgerinnen und Bürger der benachbarten Orte Munkwolstrup und Bilschau jetzt auch die Chance auf einen Glasfaserhausanschluss.

Der Bedarf an schnellem Internet steigt stetig an. Gerade in der derzeitigen Situation, zwischen Home-Office und Home-Schooling, macht sich dies deutlich bemerkbar. Um den Haushalten eine zukunftssichere Lösung für ihren Internetbedarf zu schaffen, wird von der Regierung die Verlegung eines Glasfaserkabels in jeden Haushalt angestrebt. Die besonders schlecht versorgten Bereiche (Internetanbindung mit weniger als 30 Mbit/) können dies häufig im Rahmen von geförderten Projekten erreichen. Aber auch Bereiche, die mit mehr als 30 Mbit/s als versorgt gelten (so genannte schwarze Flecken), profitieren natürlich von einer eigenen Glasfaseranbindung. Ein Glasfaseranschluss bietet nicht nur eine deutlich schnellere und stabilere Internetanbindung für Streaming-Anwendungen oder Videokonferenzen, sondern führt gleichzeitig auch zur Wertsteigerung der eigenen Immobilie. Daher wurde, nach dem bereits im Jahr 2019 der unterversorgte Bereich Handewitts vermarktet wurde, im Herbst des letzten Jahres auch dem gut versorgten Bereich Handewitts, im Rahmen eines eigenwirtschaftlichen Projektes, die Möglichkeit eines Glasfaserhausanschlusses angeboten.

Der Anbieter net services aus Flensburg bietet hier unter der Marke komflat Bandbreiten von 100 bis 1000 Mibt/s an. Im Rahmen dieses Projektes haben nun auch die Orte Munkwolstrup und Bilschau, als Nachbarorte der Gemeinde Handewitt, die Möglichkeit, einen solchen Anschluss zu beantragen. Der Vorvermarktungszeitraum, in dem dieser Hausanschluss kostenfrei angeboten wird, beginnt am 03. Februar und läuft bis zum 17. März 2021. In dieser Zeitspanne wirbt der Anbieter für seine Produkte, die neben der schnellen Internetanbindung beispielsweise auch die Option auf einen modernen Fernsehanschluss in Form von IPTV beinhalten.

„Wir freuen uns, dass nun auch Munkwolstrup und Bilschau von dem Projekt in Handewitt profitieren können“, sagt Inga Lassen, Teamleiterin Marketing & Vertrieb und Prokuristin der net services. „Allerdings können wir die Hausanschlüsse in diesem eigenwirtschaftlichen Projekt nur wirtschaftlich darstellen, wenn sich mindestens 60% der Haushalte für einen solchen Anschluss entscheiden“, so Lassen weiter. Daher gilt es, diese Mindestquote im Rahmen der Vorvermarktung zu erreichen, um einen Ausbau zu ermöglichen.

Alle betroffenen Haushalte erhalten postalisch eine Bürgerinfo, die die Vorteile des Anschlusses erläutert. An der Beratungshotline unter 0800 - 166 64 90können ab dem 03. Februar von montags bis freitags zwischen 10 und 16:30 Uhr Fragen gestellt und Aufträge telefonisch eingereicht werden (bitte halten Sie dazu immer einen Ausweis und Ihre E-Mailadresse bereit). Da die derzeitige Situation keine großen Veranstaltungen zulässt, bietet der Anbieter außerdem eine Online-Informationsveranstaltung an. Hierzu können Interessierte am 08. Februar 2021 um 19 Uhr an der Live-Veranstaltung über einen Link auf der Homepage teilnehmen oder sich die aufgezeichnete Veranstaltung auch im Nachhinein auf der Homepage ansehen.

komflat

Eine Marke, viele Möglichkeiten

Unter der Dachmarke komflat bietet die net services schlüsselfertige Triple Play Produkte an. Das Angebot vereint Telefon, Internet und Fernsehen in verschiedenen technologischen Szenarien zu einem attraktiven Komplettangebot. Ob im Flensburger Umland, wo komflat mit seinen Glasfaser-Produkten die Leitungen zum Glühen bringt oder im Hunsrück, wo komflat die Einheitsgemeinde Morbach durch einen KVz Ausbau mit schnellem Internet via VDSL versorgt. 

Mehr Beispiele unserer Dachmarke komflat gibt es auf www.komflat.de

Zurück zur Übersicht