Zum Hauptinhalt springen
Als „Leuchtturm“ und „Vorbild“ für ganz Schleswig-Holstein bezeichnete am Freitag in der Globetrotter-Akademie auf dem Aschberg Landtagspräsident Klaus Schlie das Projekt Fiete.Net des Breitbandzweckverbandes (BZV) Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge.

Feier für Leuchtturm: auf dem Aschberg

|   net-services

Als „Leuchtturm“ und „Vorbild“ für ganz Schleswig-Holstein bezeichnete am Freitag in der Globetrotter-Akademie auf dem Aschberg Landtagspräsident Klaus Schlie das Projekt Fiete.Net des Breitbandzweckverbandes (BZV) Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge.

Als „Leuchtturm“ und „Vorbild“ für ganz Schleswig-Holstein bezeichnete am Freitag in der Globetrotter-Akademie auf dem Aschberg Landtagspräsident Klaus Schlie das Projekt Fiete.Net des Breitbandzweckverbandes (BZV) Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge. Nachdem in dem Bereich fast 187 Kilometer Leerrohre verlegt worden sind und das Förderprojekt bereits im Dezember offiziell abgeschlossen wurde, war jetzt Feiern angesagt. 

Fiete.Net habe einen Fußabdruck im Land hinterlassen, sagte Schlie. Dass nun 96 Prozent des zuvor stellenweise dramatisch unterversorgten Drei-Ämter-Bereichs die Möglichkeit zu schnellem Internet haben, begeisterte den Landtagspräsidenten: „Das ist im ländlichen Raum noch keine Selbstverständlichkeit.“ Möglich war dies durch ein bis dahin in Schleswig-Holstein einzigartiges Teamwork, an dem über ihre Ämter 28 Gemeinden beteiligt waren, und durch die maßgebliche Förderung des Landes, das dies als Pilotprojekt behandelte und die 9,4 Millionen Kosten mit insgesamt etwa sieben Millionen Euro förderte. In schwieriger wirtschaftlicher Lage hätten die Gemeinden selber ein Stammkapital von 750 000 Euro zusammengebracht, erläuterte Verbandsvorsteher Jens Christof Krabbenhöft.

Insgesamt war es ein längerer Weg – und nicht immer war er ohne Dornen. Der einstige Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Hüttener Berge, Andreas Betz, seit 2013 dessen Amtsdirektor und heute federführender BZV-Geschäftsführer, hatte 2008 schon früh nach seinem Dienstantritt als Amtsleiter die Zeichen der Zeit erkannt und auch bald nach Verbündeten für eine bessere Breitbandversorgung gesucht. Es liefen interne Abstimmungen in den Gemeinden, es gab ein Feinkonzept und eine Machbarkeitsstudie, die Ämter starteten Bedarfsumfragen, man erkundete den Markt, ließ ein Leerrohrkonzept erstellen und gründete schließlich im Juli 2010 den BZV. 

„Allein hätten wir uns ins Aus geplant“, stellte Betz heraus. Betz verhehlte nicht, dass das Projekt zunächst Tiefschläge lieferte, weil kein Anbieter gefunden wurde und es nicht an Herausforderungen mangelte – Stichworte: „Dükerung des Nord-Ostsee-Kanals“ und „Bahnquerungen“. Doch habe man trotzdem noch rund 500 000 Euro einsparen können, denn gerechnet worden sei mit 9,9 Millionen Euro Kosten. 

Der Netzpächter Fiete.Net ist eine Marke der mr.net services GmbH Flensburg, die am Sonnabend selber ein großes Maifest auf dem Aschberg veranstaltete. Durch die Pachteinnahmen wird der BZV laut Krabbenhöft in etwa 20 Jahren eine schwarze Null schreiben. Der überwiegende Teil der Nutzer hat sich für eine Leistung von 30 Mbit/s Downstream und fünf Mbit/s Upstream entschieden. Theoretisch wären laut Oliver Pfeiffer, Geschäftsführer der mr.net services, sogar über 100 Mbit/s Downstream möglich, doch gebe es Abmachungen mit der Telekom, wegen der Überlastung ihrer Leitungen nur bis 50 Mbit/s zu gehen. Die Zukunft, in manchen Neubaugebieten schon verwirklicht, liegt im FTTH, des Glasfaserkabels bis ins Haus.

(Text & Fotos: Kieler Nachrichten)

Fiete.Net

Das regionale Konzept mit Gesicht

In einer zukunftsweisenden Kooperation arbeiten die Ämter Dänischenhagen, Dänischer Wohld und Hüttener Berge dafür mit der net services zusammen. Der eigens dafür gegründete Breitbandzweckverband (BZV) erstellte ein Leerrohrnetz, dass die net services gepachtet und mit Glasfasern gefüllt hat. Mit Fiete.Net wurde eine regionale Marke geschaffen, die genau auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Bürgerinnen und Bürger zugeschnitten wurde.

Überzeugen Sie sich selbst von der regionalen Marke mit Charakter unter www.fiete.net

Zurück zur Übersicht