Zum Hauptinhalt springen
Nordstrand geht mit gutem Beispiel voran

Nordstrand geht mit: gutem Beispiel voran

|   Nordfriesen Glasfaser

Die angesetzte Quote von 55% wurde am 27.11.2018 im ersten Vermarktungsgebiet erreicht

Die Grundlage für den Breitbandausbau auf Nordstrand wurde dank genügend eingereichter Aufträge am 27.11.2018 erfolgreich gelegt. Die Chance auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss ließen sich die meisten der Bürgerinnen und Bürger nicht nehmen und besuchten zwei Wochen vor Ende der Vermarktung nochmals die Beratungstermine von Nordfriesen Glasfaser direkt vor Ort.

Seit dem 01.10.2018 vermarktet das Team erfolgreich zusammen mit dem Breitband-Zweckverband Südliches Nordfriesland das Breitbandprojekt „Nordfriesen Glasfaser“ auf Nordstrand. „Wir sind froh, dass das Projekt so positiv angenommen wurde“, sagt Aylin Kilci vom Team Nordfriesen Glasfaser.  „Ein Glasfaserhausanschluss ist aktuell die beste Technologie weltweit, um zukunftssicher schnelles Internet zu beziehen“, fügt sie hinzu.

Die gute Nachricht: Es ist noch Luft nach oben.

Sollten Sie sich im ersten Vermarktungsgebiet von Nordfriesen Glasfaser befinden und noch keinen Auftrag eingereicht haben, besteht noch bis zum 15.12.2018 die Chance auf einen eigenen Glasfaseranschluss. Nach Ende der Vermarktungsphase kann dies bis zu mehrere Tausend Euro pro Anschluss kosten. Unter www.nordfriesen-glasfaser.de besteht die Möglichkeit einen Verfügbarkeitscheck zu machen und sich online anzumelden.

Das Team um Nordfriesen Glasfaser ist gespannt auf den Verlauf der nächsten drei Vermarktungsgebiete. „Wir erhoffen uns auch in den folgenden Gebieten eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort“, sagt Folke Wollesen, Endkunden-Vertrieb Nordfriesen Glasfaser.

Zum Jahreswechsel steht die Vermarktung des zweiten Gebietes um St.Peter-Ordning, Tating bis Tönning vor der Tür. „Auch hier werden wir den Bürgern und Bürgerinnen die Wichtigkeit eines eigenen Glasfaseranschlusses von Anfang an bewusst machen“, fügt Herr Wollesen motiviert hinzu. „Je höher die Anschlussquote, desto höher der Nutzen für die gesamte Region“.

Nordfriesen Glasfaser

Highspeed-Internet, wo man es nicht erwartet

Quasi ein Heimspiel für die net services - liegt das Ausbaugebiet im südlichen Nordfriesland doch unmittelbar vor der Haustür des Breitband-Spezialisten aus Flensburg. Rund 9.200 Haushalte können nach Fertigstellung des Glasfaserausbaus von den schnellen Produkten der regionalen Marke "Nordfriesen Glasfaser" profitieren. 

Mehr zum Projekt mit dem Breitband-Zweckverband Südliches Nordfriesland (BZVSNF) gibt es auf www.nordfriesen-glasfaser.de

Zurück zur Übersicht