Zum Hauptinhalt springen

Hausbesuche lassen: Mindestquote ansteigen

|   komflat

Die Glasfaservermarktung der rund 3.300 Haushalte in der Gemeinde Handewitt befindet sich inzwischen auf der Zielgeraden.

Die Glasfaservermarktung der rund 3.300 Haushalte in der Gemeinde Handewitt befindet sich inzwischen auf der Zielgeraden. Die Grundstimmung bei den Bürgerinnen und Bürger sei als durchaus positiv zu bezeichnen, was auch die aktuell steigende Quote wiederspiegelt.

„Wir freuen uns innerhalb von nur wenigen Tagen einen prozentualen Anstieg von ganzen 8% geschafft zu haben“, sagt Inga Lassen, Teamleitung Marketing & Vertrieb bei komflat. Dieser Anstieg ist vor allem auch den aktuell stattfindenden Hausbesuchen durch das Vertriebs-Team zu verdanken. Hier besteht die Möglichkeit einen Auftrag direkt an der Haustür abzuschließen. „Mit dieser Vertriebsmaßnahme erhoffen wir uns vor allem die Haushalte zu erreichen, die sich noch unschlüssig sind“, sagt Lassen weiter.

Bis einschließlich 21.10.2020 ist das Team noch vor Ort und besucht alle Haushalte, die noch keinen Auftrag eingereicht haben. Dann wird sich zeigen, ob ein Ausbau des weiteren Glasfasernetzes tatsächlich stattfinden kann.

komflat

Eine Marke, viele Möglichkeiten

Unter der Dachmarke komflat bietet die net services schlüsselfertige Triple Play Produkte an. Das Angebot vereint Telefon, Internet und Fernsehen in verschiedenen technologischen Szenarien zu einem attraktiven Komplettangebot. Ob im Flensburger Umland, wo komflat mit seinen Glasfaser-Produkten die Leitungen zum Glühen bringt oder im Hunsrück, wo komflat die Einheitsgemeinde Morbach durch einen KVz Ausbau mit schnellem Internet via VDSL versorgt. 

Mehr Beispiele unserer Dachmarke komflat gibt es auf www.komflat.de

Zurück zur Übersicht