Zum Hauptinhalt springen
Baubeginn der Breitbandanbindung

Baubeginn: der Breitbandanbindung

|   werrakom

Nach langen Verzögerungen haben am 13. Juli die Bauarbeiten für die Leerrohrtrasse nach Kleinensee begonnen.

Von Widdershausen kommend wird das Leerrohr in den kommenden Wochen zum größten Teil durch die Gemarkung der thüringischen Nachbargemeinde Dankmarshausen bis nach Kleinensee verlegt, um die letzte Lücke im Breitbandnetz von Heringen (Werra) zu schließen.

Darüber sehr zufrieden ist Bürgermeister Hans Ries, weil nun das lange Warten zu Ende geht und auch den Bürgerinnen und Bürger in Kleinensee bald dieselbe schnelle Internetanbindung zur Verfügung steht, wie im restlichen Stadtgebiet.

Beim Bau kommt wie schon in vielen anderen Bereichen der Stadt Heringen (Werra) das Bohrverfahren zum Einsatz. Hierdurch gibt es außer Ab- und Auftauchbohrgruben im Abstand von ca. 150 m keine Erdarbeiten und entsprechend werden die vorhandenen Oberflächen nur ganz punktuell von den Arbeiten in Anspruch genommen. Durchgeführt werden die Bohrarbeiteten von der Firma NWR Bohrtechnik GmbH aus Oelsnitz im Erzgebirge.

Sobald die Leerrohre in der Erde sind, werden von der net services GmbH und Co KG, dem Partner der Stadt Heringen (Werra) bei der Breitbandversorgung, die Glasfaserkabel eingezogen. Ist das erledigt, wird die Inbetriebnahme der Anbindung von Kleinensee ganz schnell gehen, weil innerorts schon alles fertig vorbereitet ist.

werrakom

VDSL für Heringen an der Werra

Rund 3.300 Haushalte in Heringen (Werra) können seit April 2015 mit dem Highspeed Internet der net services GmbH & Co. KG surfen. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Heringen realisiert und wird nun unter der lokalen Marke werrakom vertrieben. Typisch und einzigartig wurde auch hier die Marke eigens für die Region in Nordhessen entwickelt. Ein Markenzeichen der net services. Dank VDSL und Vectoring-Technologie können die Einwohner nun mit bis zu 100 Mbit/s durch das Internet surfen.

Weitere Informationen zu werrakom finden Sie auf der Webseite www.werrakom.de

Zurück zur Übersicht