Zum Hauptinhalt springen

Ausbaustart: der weißen Flecken

|   komflat

Endlich geht’s los. Der Glasfaserausbau der rund 900 weißen Flecken in der Gemeinde Handewitt startet Anfang Dezember 2020.

Endlich geht’s los. Der Glasfaserausbau der rund 900 weißen Flecken in der Gemeinde Handewitt startet Anfang Dezember 2020. Nach 1,5 Jahren intensiver Netz- und Tiefbauplanung wurde letzte Woche der Ausbaustart der weißen Flecken im Gemeindezentrum der Gemeinde Handewitt bekannt gegeben. Unter Teilnahme des Netzeigentümers, der Gemeinde Handewitt und dem zukünftigen Netzpächter, Planern und dem Tiefbauer wurde der Bauplan, sowie die weitere detaillierte Vorgehensweise besprochen. Der Ausbau startet laut aktuellem Plan demnach in Hüllerup.

Das vom Bund geförderte Glasfaserprojekt der weißen Flecken wurde Mitte 2019 bereits erfolgreich vermarktet und erhielt durch die Bürgerinnen und Bürger sehr viel Zuspruch. Mit einer erreichten Anschlussquote von 75 Prozent, können schon bald mehr als 600 Haushalte von den Vorteilen eines schnellen Glasfaseranschlusses profitieren.

„Wir freuen uns, dass es nun endlich losgeht und das lange Warten ein Ende hat“, sagt Inga Lassen, Teamleitung Marketing und Vertrieb bei komflat. Für die Gemeinde sei dies ein wichtiger Schritt in Richtung digitale Zukunft. „Langfristig wird jeder Haushalt auf eine stabile Breitbandanbindung angewiesen sein“, sagt Lassen weiter. Gemeinsames Ziel sei es somit die Gemeinde zukunftssicher und flächendeckend mit Glasfaser aufzustellen.

Parallel zum Ausbaustart läuft die Vermarktung der schwarzen Flecken. Hier haben zurzeit mehr als 3.200 Haushalte die Chance auf einen zukunftssicheren Glasfaseranschluss. „Mit dem Ausbaustart der weißen Flecken erhoffen wir uns hier einen weiteren Anstieg der Quote“, sagt Lassen. Ob es dann zu einem flächendeckenden Ausbau inklusive der schwarzen Flecken kommt, wird sich spätestens am 18.11.2020 zeigen. Denn bis zu diesem Tag haben die Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Gemeindegebiet die Möglichkeit einen Auftrag bei komflat einzureichen und sich somit einen kostenlosen Glasfaseranschluss zu sichern. Denn nur bei Erreichung der Mindestanschlussquote von 60 % kann der sehr kostenintensive Ausbau durchgeführt werden.

 

komflat

Eine Marke, viele Möglichkeiten

Unter der Dachmarke komflat bietet die net services schlüsselfertige Triple Play Produkte an. Das Angebot vereint Telefon, Internet und Fernsehen in verschiedenen technologischen Szenarien zu einem attraktiven Komplettangebot. Ob im Flensburger Umland, wo komflat mit seinen Glasfaser-Produkten die Leitungen zum Glühen bringt oder im Hunsrück, wo komflat die Einheitsgemeinde Morbach durch einen KVz Ausbau mit schnellem Internet via VDSL versorgt. 

Mehr Beispiele unserer Dachmarke komflat gibt es auf www.komflat.de

Zurück zur Übersicht