Zum Hauptinhalt springen
Quote erreicht

Samtgemeinde Uelsen: erreicht Mindestquote

|   Startseite

Es ist geschafft. Der Grundstein für den Breitbandausbau innerhalb der Samtgemeinde Uelsen wurde erfolgreich gelegt. Die geforderte Mindestquote von 60% wurde am 30.06.2020 offiziell geknackt.

Es ist geschafft. Der Grundstein für den Breitbandausbau innerhalb der Samtgemeinde Uelsen wurde erfolgreich gelegt. Die geforderte Mindestquote von 60% wurde am 30.06.2020 offiziell geknackt. Mit einer Anzahl von mehr als 1.600 registrierten Haushalten wird die Samtgemeinde schon bald von den Vorteilen des schnellen Internets profitieren.

Aufgrund von COVID-19 musste die eigentliche Vermarktungsphase um einige Wochen verlängert werden. Das strenge Reise- und Kontaktverbot erschwerte es dem Team um Grafschafter Breitband, die eigentlich geplanten Vertriebsmaßnahmen durchzuführen und weiterhin vor Ort präsent zu sein. „Wir mussten unsere Planung kurzfristig auf den Kopf stellen und uns Alternativen überlegen, um die Kommunikation nach außen weiterhin sicher zu stellen“, sagt Inga Lassen, Teamleitung im Vertrieb & Marketing bei Grafschafter Breitband. Mit den telefonischen Beratungsterminen und Online – Videoveranstaltungen wurde deshalb eine gute Lösung gefunden.

Umso mehr freue man sich nun, dass die Quote endlich erreicht wurde. Die Kombination aus guter Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde und die Beteiligung der Bürgermeister trug zum Erfolg bei. „Für die Unterstützung vor Ort sind wir sehr dankbar“, betont Lassen. Als Gemeinschaft sei es wichtig auch in stürmischen Zeiten an einem Strang zu ziehen. Das hat die Samtgemeinde Uelsen hiermit bewiesen. „Die Freude und auch ein Stück weit die Erleichterung ist natürlich groß, dass wir die erforderliche Mindestquote erreicht haben, denn das war unter den eingeschränkten aktuellen Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit herausfordernd. Aber die Bürgerinnen und Bürger haben die Wichtigkeit dieses Projektes erkannt und wir als Samtgemeinde verfügen nun schon bald über ein stabiles, zukunftssicheres Breitbandnetz in vielen Bereichen“, freut sich Samtgemeindebürgermeister Hajo Bosch.

Die Quote liegt Stand heute bei 64%. „Für einen eigenwirtschaftlichen Ausbau ist das eine sehr zufriedenstellende Quote“, sagt Lassen. Das Potential sei damit aber lange noch nicht ausgeschöpft. Die gute Nachricht: Für Nachzügler, die im Ausbaugebiet liegen, bietet sich bis Abschluss der Bauarbeiten weiterhin die Möglichkeit sich einen Glasfaseranschluss zu sichern. Es wird lediglich eine Gebühr von einmalig 199,00 EUR inkl. MwSt. erhoben, was für einen Glasfaseranschluss immer noch günstig sei.

 

 

Grafschafter Breitband

Glasfaserausbau in der Grafschaft Bentheim

Im Herbst 2017 erhielt die net services GmbH & Co. KG den Zuschlag als Pächter und Betreiber des Glasfasernetzes in der Niedergrafschaft Bentheim. Bis Ende 2019 soll das Glasfasernetz nahe der holländischen Grenze fertiggestellt werden und dann die rund 4.000 Haushalte mit Downloadgeschwindigkeiten von 1.000 Mbit/s versorgen.

Besuchen Sie die Projekt-Webseite von Grafschafter Breitband www.grafschafter-breitband.de

Zurück zur Übersicht